Spielen und Bewegen im Wasser / Schwimmen lernen

Das Element Wasser zu bewältigen bedeutet erheblich mehr als eine Schwimmtechnik zu beherrschen. Bereits das Spielen und Spritzen im Planschbecken oder in der Badewanne beinhaltet zahlreiche Wahrnehmungs- und Bewegungsreize. Das Medium Wasser bietet einen weit gefächerten Erfahrungsraum für Kinder.

Über das freudvolle Spiel sowie die Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien im Wasser werden einerseits die Besonderheiten des Mediums (Druck, Auftrieb, Dichte, Temperaturleitfähigkeit) kennen- und bewältigen gelernt. Andererseits führt es zu wichtigen körperlichen Anpassungsvorgängen wie Schulung des Gleichgewichts und der Körperkoordination, Sensibilisierung der Sinnesorgane und Stärkung der Muskulatur und Atmungsorgane.

Wichtiger als das Erlenen einer bestimmten Technik ist eine allgemeine Schwimm- und Bewegungsfähigkeit im und unter Wasser. Die Möglichkeit, eine kurze Strecke schwimmend zu bewältigen, zu tauchen, ins Wasser zu springen oder sich auf dem Wasser liegend wohlzufühlen, vermittelt dem Kind Spaß, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. Nicht zuletzt eröffnet die frühzeitige und vielseitige Vertrautheit mit dem Wasser den Weg zu lebenslanger Aktivität mit hohem Freizeitwert.

Wassergewöhnung für Kinder ab 3 Jahren mit Eltern

In diesem Kurs werden 6 – 8 Kinder, die von je einem Elternteil begleitet werden, von der Schwimmleiterin spielerisch an die Umgebung herangeführt. Über Spiele unter der Dusche und im Wasser unter Zuhilfenahme geeigneter Materialien (Bälle, Schwämme, Matten, Rutschen…) entwickeln die Kinder Vertrauen zum und Spaß im Wasser.

Seepferdchen-Kurs

Hier lernen die Kinder sich selbständig im Wasser zu bewegen. Durch stetig wachsendes Selbstvertrauen sollen die unterschiedlichen Situationen im, auf und unter Wasser bewältigt werden. Dabei werden den Kindern die zum Schwimmenlernen notwendigen Bewegungsvoraussetzungen und Fertigkeiten vermittelt, z.B. gleiten, auf dem Wasser liegen, tauchen, ins Wasser springen und letztlich die normierten Schwimmbewegungen (Brustschwimmen) erlernt.

Die Gruppe besteht acht bis zehn Kindern.

Freischwimmer-Kurs

Für Kinder, die das „Seepferdchen“ abgelegt haben, werden darauf aufbauend Zutrauen und Ausdauer weiter gefördert. Längere Schwimmstrecken, Tieftauchen, Springen aus ein Meter Höhe u.a. lassen die Kinder wassersicher werden.

Am Kurs nehmen 10 – 12 Kinder mit zwei Schwimmleiterinnen teil.

Kursdauer

Der Kurs beginnt jeweils nach den Schulferien und endet vor den darauf folgenden Ferien. Dadurch ist die Dauer der Kurse unterschiedlich:

9-12 Kursstunden, 1 x pro Woche à 45 Minuten.

Kursgebühr

Die Kursgebühr ist im Voraus zu überweisen, sie beträgt: 11,00 € pro Stunde
Geschwisterkinder zahlen: 9,00 € pro Stunde
Gebühr für Schwimmabzeichen, wenn abgelegt: 5,00 €

Fehlstunden, die nicht von uns verursacht sind, können nicht erstattet oder nachgeholt werden.